Geschichte der Ortsgemeinschaft

Wichtig war...
...der Bau der Dorfgemeinschaftsanlage. Bericht zum Richtfest 1987 aus dem Osterholzer Kreisblatt HIER.

Im Jahre 1984...
...wurde der Trägerverein Dorfgemeinschaftsanlage Lesumstotel/Werschenrege e.V. gemeinsam von den in den Ritterhuder Ortsteilen Lesumstotel und Werschenrege ansässigen Vereinen gegründet: Gemischter Chor Immergrün Lesumstotel, Männergesangverein "Floria" Werschenrege, Männergesangverein Apollonia Lesumstotel, Freiwillige Feuerwehr Lesumstotel/Werschenrege und dem TSV Lesumstotel u. Umgeb. Nach seiner Gründung 1991 trat auch das Erntefestkomitee Lesumstotel/ Werschenrege dem Trägerverein bei.


Der Vorsitz...
...des Trägervereins wechselte turnusmäßig zwischen den 1. Vorsitzenden der zusammengeschlossenen Vereine. Hauptzweck des Trägervereins war die zu der Zeit in Bau bzw. in Planung befindliche Dorfgemeinschaftsanlage zusammen mit der Gemeinde Ritterhude fertig zu stellen und anschließend in Eigenregie zu bewirtschaften und zu unterhalten. Diese Aufgaben hat der Verein in den vergangenen Jahren mit Bravour und zur Zufriedenheit der Gemeinde Ritterhude erfüllt.


In den Jahren 1998 - 2000...
...stellte sich immer mehr heraus, dass sich Abläufe und Strukturen des Trägervereins überholt hatten. Deshalb begann der Verein an einem neuen Konzept und einer neuen Satzung zu arbeiten. Auf einer Mitgliederversammlung am 19. Oktober 2001 wurde der bisherige Trägerverein in den neuen Verein Ortsgemeinschaft Lesumstotel / Werschenrege in der Gemeinde Ritterhude umgewandelt.


Inzwischen...
...sind die Räume der Dorfgemeinschaftsanlage mit vielfältigem Leben erfüllt. Die Sporthalle wird jeden Tag durch diverse sportliche Aktivitäten genutzt und auch die Feuerwehrräume werden vielfältig in die Nutzung einbezogen.


Eine wichtige Änderung...
...in der neuen Satzung ist, dass sich der Vorstand nicht mehr wie bisher aus den Vorsitzenden und den Delegierten der Vereine zusammensetzt, sondern von den Vereinsmitgliedern frei gewählt wird. Einzelpersonen können jetzt neben den Vereinen die Mitgliedschaft in der Ortsgemeinschaft erwerben. Bei Gründung des neuen Vereins traten 29 Einzelmitglieder und 6 Vereine der Ortsgemeinschaft bei. Zum 1. Vorsitzenden wurde nach einer geheimen Wahl Herbert Plump aus Werschenrege gewählt. Sein Vertreter wurde Carl-Wilhelm Rathjen aus Werschenrege. Als Kassenwart wurde Hermann Hoffmann, als Schriftführer Reinhard Rathjen und als Beisitzer Karl Engel, alle aus Lesumstotel, gewählt.


Ein Jahr später...
...wurde die Ortsgemeinschaft beim Amtsgericht Osterholz in das Vereinsregister eingetragen und trägt seitdem im Namen den Zusatz "e.V."Auch der Zweck des Vereins wurde erweitert. Zwar ist die Bewirtschaftung und Unterhaltung auch weiterhin eine wesentliche Aufgabe des Vereins, soll aber durch Förderung bzw. Organisation von kulturellen, sozialen und pädagogischen Aktivitäten in der Dorfgemeinschaftsanlage ergänzt werden.


Auf der Mitgliederversammlung...
...am 27.03.2003 wurde vom Vorstand vorgeschlagen, die ehemaligen Gründungsmitglieder des Trägervereins zu Ehrenmitgliedern des neuen Vereins zu ernennen. Die Versammlung stimmte diesem Vorschlag mit einer Enthaltung zu. Inzwischen hat der Verein insgesamt 50 Mitglieder. Aufgeteilt in 38 Einzelmitgliedern, sechs Ehrenmitgliedern und sechs Vereinen. Die derzeitigen Mitglieder in der Ortsgemeinschaft Lesumstotel/Werschenrege sind auf einer separaten Seite aufgelistet.


Der Dorfgemeinschaftsraum...
...wird im Jahr 2004 in eine Gaststätte umgewandelt, eine Theke wird eingebaut und eine Gaststättenkonzession bei der IHK Stade erfolgreich beantragt. Erstmalig findet der Weihnachtsbasar in der „Bernhard Albrecht Halle“ der DGA statt.


Aus einem Beet...
...vor dem Dorfgemeinschaftshaus wird eine Sitzterrasse durch Verlegen von Platten im Jahr 2006 gemacht. Bericht dazu im Osterholzer Kreisblatt HIER.
Dazugehörige Eichenholzbänke und Tische werden von Mitgliedern in Eigenarbeit im Jahr 2007 hergestellt.


Eine Boulebahn...
...wird im Jahr 2009 auf dem Bolzplatz an der Dorfgemeinschaftsanlage eingerichtet. Außerdem wird dazu ein Wetterschutzstand gebaut. Es folgt eine rege Nutzung durch einige Mitglieder der Ortsgemeinschaft, die zusammen auch Radtouren unternehmen.


Der Brunnen...
...vor der Dorfgemeinschaftsanlage wird saniert. Dazu wird der obere Ring abgetragen und durch Pflastersteine erneuert und gemauert. Auch eine Förderanlage mit Kette und Eimer wird dazu installiert. Das Ganze passiert im Jahr 2011, ein neues Wahrzeichen ist entstanden und wird zum Treffpunkt vieler Ausflügler. Bericht zum Brunnen aus dem Osterholzer Kreisblatt HIER.


Die Terrasse...
...wird im Jahr 2012 überdacht. Eine weitere Eichenbohlenbank wird unter dem Kastanienbaum an der Boule-Bahn aufgestellt. Sitzgelegenheiten im Freien sind jetzt ausreichend vorhanden und werden bei der jährlich im April stattfindenden Dorfreinigung der Ortsteile Lesumstotel und Werschenrege gern genutzt.


Die Gaststätte...
...weist nach knapp 10 Jahren deutliche Gebrauchsspuren auf. Eine Renovierung steht an. Die Decke wird mit schallschluckenden Platten erneuert und gleichzeitig werden Spots eingebaut. Die Beleuchtung ist dimmbar und sorgt für eine gemütliche Atmosphäre. Zur Neueröffnungsfeier der Gaststätte im Jahr 2013 erscheint auch die Bürgermeisterin Susanne Geils und ist von dem Ambiente sehr angetan. Bericht dazu aus dem Osterholzer Kreisblatt HIER.


Im Vereinsvorstand...
...ergeben sich im Jahr 2014 einige Änderungen, 1. Vorsitzender ist weiterhin Herbert Plump, 2. Vorsitzende wird Marianne Meyer, Kassenwart ist Hermann Hoffmann, Schriftführer ist Reinhard Rathjen und Beisitzer ist Hans-Peter Helmke. In diesem Jahr steht die 750 Jahr-Feier für Lesumstotel an, das Fest wird an drei Tagen mit Kommers, Treckerparade, Feuerwehr-Schaukämpfen und Dorfgemeinschaftsfest gefeiert. Eine DVD wird für diese Veranstaltung aufgenommen und ist zu erwerben.


Neuer Vorsitzender...
...ab März 2015 ist Peter Reckemeyer, nachdem Herbert Plump aus privaten Gründen sein Amt zur Verfügung stellte. Bericht dazu aus dem Osterholzer Kreisblatt HIER.
Der Verein hat (Stand Januar 2018) mittlerweile 95 Mitglieder.